Update Vineyard

22. 5. 2018 Rückflug nach Nierstein / Rheinhessen.

Aber: wegen größerer Unwetterwarnungen im Rhein-Main-Gebiet dürfen wir in Stockholm nicht starten und stehen eine Stunde auf der Startbahn. Oje - was bedeutet das für den Wingert in Nierstein? Also: kaum in Nierstein angekommen, geht´s sofort in den eigenen Weinberg. In Nierstein selbst ist es trocken. Im Weinberg sind die Reben "explodiert" - unheimlich gewachsen. Das spricht für feuchtes aber auch warmes Wetter in der Zeit,in der ich in Schweden war. Deshalb heißt es sofort: Drähte hochlegen. Nicht unbedingt meine Lieblingsarbeit, muss aber sein. Vor allem, da weitere Gewitter und Stürme angesagt sind - da sollten die höher gelegten Drähte die jungen Triebe davor schützen, um- und abzubrechen. Besonders interessant: ich selbst hatte Ende April mit Freunden neue Reben im Wingert nachgesetzt. Also knapp 3 Wochen vor dem Setzen der Reben in Schweden. Jetzt können wir immer vergleichen: was sich in Nierstein an den neuen Reben tut, sollte sich 2 - 3 Wochen später auch in Schweden tun. In Nierstein beginnen die ersten neuen Reben auszutreiben - erste kleine Blättchen kommen - ein tolles Erlebnis. Ich hoffe, das kann Philippe bald auch in Schweden sehen. Apropos: früher als im Durchschnitt beginnen die alten Reben auch schon zu blühen - hoffentlich gibt es in der kommenden Zeit nicht zu viel Regen / Hagel, damit die Rebblüte nicht zerstört wird.

26. 5. 2018

Update aus Schweden

Auch hier fangen die ersten Blüten an zu kommen! :-)

Featured Posts
Posts are coming soon
Stay tuned...
Recent Posts
Archive
Search By Tags